Hcmeran

È giunto il momento di presentarci ad un pubblico più vasto, rispetto alla già folta schiera di appassionati, genitori, parenti e addetti ai lavori che finora hanno rappresentato il nostro pubblico, quello che ci ha accompagnato ed incoraggiato nei primi passi di questa nuova sezione giovanile dell’Hockey Club Meranese; la guida, l’assistenza, l’organizzazione generale, ivi compresa l’amministrazione ed il marketing, del settore giovanile dell’HCM. In altre parole, il presupposto del successo sta senz’altro nelle prestazioni, le quali però saranno produttive solo a patto di un ambiente sereno, Lo facciamo con la presente homepage, lo facciamo con l’orgoglio di chi ha già riscosso piccoli successi, ma al contempo con l’umiltà di chi sa che il successo richiede impegno. Lo facciamo per offrire ad altri la possibilità di entrare a far parte nei più disparati ruoli, di questa grande, bella famiglia sportiva.
Hystory

Einem Publikum, das größer ist als die Gruppe von Eltern, Verwandten und Mitarbeitern, die uns bis jetzt be den ersten Schritten des noch jungen HCM Junior begleitet und ermutigt hat. Im September 2002 wurde an eine Gruppe von Eltern der jungen Athleten der Auftrag erteilt, Und gerade in der Entscheidung, eine Gruppe von Hockey begeisterten und -kompetenten Eltern mit solch einer Aufgabe zu betreuen, steckt die Stärke unseres Vereines. Eltern werden immer das Beste und das Gesündeste für die eigenen Kinder entscheiden und unternehmen. Sicher sind die rein technischen Ergebnisse, Siege, Ranglisten, usw., die offensichtlichsten Eine tiefere Bedeutung und bleibende Werte werden jedoch vom erzieherischen Standpunkt her verdeutlicht und getragen. und unter Voraussetzung der Disziplin und des Fair Play umso produktiver ausfallen wird. Gleichzeitig aber auch mit der Bescheidenheit, die ein mit harter Arbeit verdienter Erfolg verlangt.
MERAN: SCHÖNSTER SPIELORT DER INL

Wer sein INL-Lieblingsteam auf Auswärtsfahrten begleitet und in der Fremde anfeuert, demonstriert wahre Fantreue und Verbundenheit. Wer nach Meran reist, um ein Spiel seiner Mannschaft gegen den HC. Meran Pircher zu verfolgen, sollte unbedingt die Gelegenheit zu einem Aufenthalt nutzen. Das vergleichsweise milde Klima der Stadt ist Grundlage für das berühmte Meraner Flair. Denn Meran kann mit Fug und Recht als Stadt des Wohlbefindens bezeichnet werden. In einem grünen Talkessel am Fuße malerischer Weinberge gelegen, umrahmt von einer eindrucksvollen Gebirgskulisse, hat Meran eine atemberaubende Lage zu bieten. Das reizvolle Stadtbild ist gleichermaßen von weitläufigen Parkanlagen, gepflegten Pro; Wahrzeichen und Sinnbild der glorreichen Vergangenheit des Kurortes Meran ist das Kurhaus mit seiner prächtigen Jugendstilarchitektur. Der erste Schnee fällt, steht die Passerstadt für ein vielfältiges Angebot. Wer sich hingegen so richtig verwöhnen lassen möchte, findet in der zentral gelegenen Therme Meran eine moderne Wohlfühloase vor. Zudem lockt Meran mit einer Küche, die herzhafte Tiroler Kost mit schmackhaften, mediterranen Einflüssen zu völlig neuartigen Geschmackserlebnissen verbindet. Wenn im Frühjahr zarte Sonnenstrahlen die Schneeschmelze einläuten und die Natur aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht, Erst im Frühjahr wurden die Gärten mit dem „European Tourism Award 2013“ ausgezeichnet.
Die Fanartikel des HCM Junior

Wenn du uns unterstützen willst, schreib uns einfach eine E-mail und hole dir einen unserer vielen HCM Junior Artikel. August in der ICE BAR der Meranarena von Montags bis Freitags zwischen 18.00 und 21.00 Uhr erworben werden. Per darci il tuo sostegno non dovrai fare altro che scriverci una e-mail e scegliere uno dei tanti articoli HMC Junior.
ABO VERKAUF

Es beinhaltet sämtliche Regular Season Spiele der INL, die Heimspiele der Serie A2 sowie den Bergner Bräu Cup. Neben den Heimspielen der INL gilt das Abo auch für die Auswärtsspiele (nur jene im Ausland) der Adler. Die Auswärtsspiele des HCM im Ausland sowie die Heimspiele der A2, OHNE Play-Off: 150,00 Euro. Neu heuer sind 20er Eintrittsblöcke zu € 160,00. Diese ermöglichen den Zutritt zu 20 Spielen der Regular Season der Jahresabo (Zugang zur Fankurve) für alle Heimspiele der INL, die Auswärtsspiele des HCM im Ausland sowie die Heimspiele der A2, OHNE Play-Off: 120,00 Euro.
Eishockey Tipps für Anfänger

Ihr mögt Winter und Schnee, aber auch Eis und die Kälte und ihr seit ein Sportliebhaber? Wenn ja, dann solltet ihr darüber nachdenken, Eishockey zu spielen, falls ihr es schon nicht tut. Wenn ihr interessiert seit, dann solltet ihr weiter lesen, denn wir haben hier ein paar Tipps für Anfänger und die, die unbedingt ein bisschen mehr über Eishockey wissen wollen.

Eishockey ist ein Spiel das man, wie der Name es sagt, auf Eis spielt. Es ist eine Mannschaftssportart und in jeden Team spielen sechs Spieler, von den sind fünf Feldspieler und einer ist der Torwart. Die Eisfläche ist etwa 60 Meter lang und 30 Meter breit. Das Zeil des Spiels ist in den 60 Minuten (so lange dauert das effektive Spielen) so viel wie möglich mal den Puck, so wird das Spielgerät genannt, ins gegnerische Tor zu befördern.

Dies ist kein sehr gefährliches Spiel aber man kann, wenn man nicht aufpasst, verletzt werden. Alle Spieler tragen eine Schutzausrüstung und besonders der Torwart, der am meisten den schnell fliegenden Puck in den Weg steht. Obwohl nur sechs Spieler aus einer Mannschaft in der gleichen Zeit auf den Terrain sein können, gibt es in einen Team meistens 22 Spieler. So dass jeder zwei oder mehr Ersetzungen hat. Dies erleichtert alles sehr viel, wie für die Spieler so auch für die Trainer. Ein Schiedsrichter ist auch immer auf den Feld, und er macht klar dass alles gut und sicher läuft und dass niemand die strengen Regeln bricht.
Die Sicherheit kommt zuerst

Man sollte also zuerst sehr viel in einer sicheren Umgebung trainieren und alles über das Spiel lernen bevor man sich selber auf die Eisfläche wagt. Unbedingt sollte man auf so viele Spiele gehen wie es möglich ist, dabei könnt ihr, falls ihr in Italien seid, auch ein Escort Italia aus http://www.escortforumit.xxx mitnehmen um so viel Spass wie möglich zu haben. Und die Frauen magen Eishockey Spieler sehr, ihr solltet Kanada besuchen um so etwas wirklich zu erleben.

Wenn es um das Alter beim Eishockey Spielen geht, solltet ihr wissen, dass jeder spielen kann. Die Ausrüstung gibt es in allen Grössen und auch Mädchen und Jungs können spielen. Es ist aber nicht für ältere Leute geeignet, weil sie so wie so auf dem Eis am meisten aufpassen sollen, wegen ihrer gebrechlicher Knochen. Kinder, Jugendliche und Frauen und Männer können fast in jeden Teil der Welt ein Team finden wo sie sich bewerben, oder eine Eishockey Schule suchen können.

Ihr solltet keines Wegs selber versuchen Eishockey Spielen zu lernen und besonders nicht versuchen eure Kinde dazu zu bringen Eishockey zu spielen ohne der Hilfe von jemanden der ausgebildet ist und der weiss was er tut. Um so etwas zu kriegen solltet ihr in eurer Stadt nachsehen und falls ihr ein Eisfeld für Schlittschuhlaufen auf Eis habt, solltet ihr auch die Möglichkeit haben dort Eishockey zu spielen. Achtet darauf, dass ihr professionelle Hilfe sucht und dass ihr die richtige Ausrüstung habt, besonders für den Torwart. Viel mehr können wir euch nicht sagen, ihr solltet also selber das Eis fühlen und mit eurem Team das Eis zum schmelzen zu bringen.

Hcm mannshaft

Wieso wir Eishockey lieben

Auf der Welt gibt es heute so viele Spiele, dass man in einen Leben kaum lernen kann die hälfte zu spielen. Deswegen sollte man sich Mühe geben die Sportarten aus zu suchen, die interessant wirken und die sie sich dann ein bisschen näher ansehen könnt und vielleicht auch versuchen könnt ein paar von ihnen zu lernen.

Sportarten sind meist in Gruppen geteilt wie die Sommer-, Winter- und Wassersportarten aber auch die, die man innen oder drausen spielt. Manche spielt man in einer Mannschaft und bei manchen sollte man in einer Gruppe, voneinander unabhängig sein, oder auch zu zweit oder eins sein. Kaum habt ihr euch ein bisschen umgeschaut habt ihr so viele Sportarten gefunden, dass sie euren Augen nicht glauben könnt.
Ein Sport für alle

Falls ihr ein Mannschaftssportler seid und ihr Kälte, Eis, Schnee, aber auch Bewegung, Adrenalin und Gefahr liebt solltet ihr darüber nachdenken Eishockey zu spielen. Dies könnte euer Leben ganz verändern und aus ihnen jemanden viel stärkeren und sicheren machen. Aber falls ihr Sport nur von der Sicherheit eurer Wohnung und in der Wärme eures Sessels beobachten wollt, könnt ihr immer noch Eishockey auf der TV oder im Internet geniessen.

Aber was macht aus Eishockey etwas besonderes? Nun, viele sagen, dass die Spieler alles von sich geben und dass sie ihre Stadt und ihr Land sehr lieben und so weiter. Ich sage blos, dass es ihr Job ist so etwas zu machen, also kann die Leute das nicht dazu bringen Eishockey zu lieben. Ich glaube, dass es die Gefahr ist, denn die Spieler bewegen sich auf den Eis in Schlittschuhen und mussen sich dabei neben anderen Spieler bewegen um ans Tor zu gelangen. Der Puck ist sehr klein und ihn kann man nur sehr schwer mit den Stock kontrollieren. All dies erfördert sehr viel Talent und Wissen. Und die Leute lieben es wenn jemand etwas weiss und besonders wenn sie sich ansehen können wie gut er oder sie es weiss.

Was auch immer euer Grund ist Eishockey zu lieben, ich wünsch euch eine gute Saison dieses Jahr und möge Eure Mannschaft das Beste von sich geben um zu gewinnen.

Hcm spiele ergebnisse

Dinge die sie über Eishockey nicht wussten

Obwohl man glaubt, dass Eishockey in den Vereinigten Staaten oder in Kanada erfunden war, ist das nicht die Wahrheit. Das Spiel, früher als Hockey bekannt, hat seine Wurzeln in Europa. Wo genau weiss man nicht, aber die ersten Informationen über das Spiel stammen aus dem Jahr 1363, wenn der König Edward III von England, Hockey unter anderen Spielen verboten hat. Das Dokument ist auf Latein geschrieben, und in der Übersetzung aus 1720 würde es nicht als Hockey genannt. Aber das erste, echte Eishockeyspiel fand statt in einer Halle am 3. März im Jahre 1875. Das passierte im Victoria Skating Rink in Montreal und der, der das alles organisiert hat war James Creighton, ein Student der McGill University.

Der Name selbst, also Hockey, würde zum ersten Mal in einen Buch aus 1773 erwähnt, das Juvenile Sports and Pastimes heist und das bei Richard Johnson geschrieben ist. Ein bisschen früher, ganze zwei Jahrhunderte, würde aber in Irland das Wort “hokie'” in den Statut aus Galwys erwähnt das aus dem Jahre 1573 stammt. Sie nutzten es um ein Spiel zu nennen, das aus Befördern von eines Balls mit Stocken auf Eis bestand.
Die Regeln haben sich geändert

Die Regeln haben sich mit der Zeit sehr viel geändert und heute kann man überall Eishockey spielen, aber Eishockey selbst hat ein paar Regeln. Zum Beispiel darf der Puck in die Hände genommen werden und sogar von Spieler zu Spieler geworfen werden nur wenn sich die Spieler nicht in der Angriffszone befinden.

Ein Tor wird zugeteilt nur wenn man sichere Beweise hat, dass der Puck im ganzen Durchmesser über die Torlinie überquert hat. Der Schiedsrichter kann auch Videobeweise annehmen um eine sichere Entscheidung zu treffen. Und beim Eishockey kann man keine Eigentore schiessen, zu mindest nicht formell. Denn falls man ein Eingentor schiesst wird das Tor wird den Spieler der gegnerischen Mannschaft zugeschrieben, der als letzter den Puck berührt hat.